Anwendungsvorschriften und Sicherheitshinweise.

Informationen

Abwicklungen und Service
Bezahlart.
Lieferzeit.
Liefer- und Versandkosten.
Sonderanfertigungen.
Qualitäts- und Produktmerkmale.
Lieferhinweis für Maschinen und Zubehör.
Bohrkronenservice: Austauschbohrkronen und Wiederbesatz.
Baustellenlieferservice. Lieferungen an Dima-Tech.

Die richtige Anwendung von Diamantwerkzeugen / Mängelbeseitigung
Anwendungsvorschriften und Sicherheitshinweise.
Hinweise zur Vermeidung von Anwendungsfehlern.
Mängel, deren Ursache und Beseitigung.


• Kontakt für Serviceanfragen: E-Mail oder Tel: +49 (0) 431 - 557 28 02, Montag bis Freitag von 8:00 Uhr - 17:00 Uhr.




Die Einhaltung und Beachtung der nachfolgenden Anwendungsvorschriften und Sicherheitshinweise sind für den Gebrauch von Diamantwerkzeugen unerlässlich.

Warnungen:

1. Vor dem Einsatz Sichtkontrolle auf etwaige Beschädigungen durchführen.

2. Verwenden Sie keine Diamantwerkzeuge, die fallen gelassen wurden.

3. Beschädigte, nicht vorschriftsmäßig montierte oder falsch benutzte Diamantwerkzeuge können zu erheblichen Verletzungen führen.

4. Tragen Sie immer Schutzbekleidung und eine Sichtschutzbrille mit Seitenschutz (Eine Vollschutzmaske wird empfohlen). Dazu Handschuhe, eine Staubmaske und einen entsprechenden Gehörschutz.

5. Überprüfen Sie die Schutzvorrichtungen der jeweiligen Maschine vor dem Einsatz.

6. Nicht schräg schneiden. Diamannttrennscheiben sind nur für gerade Schnitte zu gebrauchen. Eine andere Anwendung kann zu Rissen im Stahlkern, einer Segmentablösung und zu Verletzungen führen.

 

Montage:

1. Die Bohrung bei Diamantwerkzeugen muss mit dem Durchmesser der Aufnahme der Maschine übereinstimmen.

2. Der Pfeil auf dem Diamantwerkzeug muss mit der Drehrichtung der Maschine übereinstimmen.

3. Nicht drücken, dass Gewicht der Maschine ist in der Regel vollkommend ausreichend für den Anpressdruck.

4. Das Diamantwerkzeug darf nur für die vorgesehen Materialen eingesetzt werden.

5. Hinweise für den Trockenschnitt: Vermeiden Sie eine Überhitzung des Diamantwerkzeugs. Das Diamantwerkzeug sollte unmittelbar nach dem Schnitt noch berührt werden können, andernfalls ist eine Kühlpause einzulegen.

6. Große Schnitte oder Bohrungen in mehreren Arbeitsvorgängen vornehmen (besonders beim Trockenschnitt unter der Beachtung der Kühlphasen).

 

Kühlung mit Kühlmittel (Nassschnitt):

1. Beim Nasstrennen oder Bohren für ausreichend Kühlflüssigkeit sorgen (mobile Geräte mit Wasserschlauch )

2. Diamantwerkzeuge, die ausschließlich für den Nassschnitt vorgesehen sind, nicht im Trockenschnitt anwenden. Die Segmentbindungen sind nicht auf die im Trockenschnitt auftretenden Temperaturen ausgelegt.

3. Die Kühlmittelzufuhr muss so eingerichtet sein, dass das Kühlmittel beidseitig von dem Diamantwerkzeug in den Schnittspalt gezogen wird.
 

>> zurück nach oben